KALENDER

04. April 2019

Donnerstag, 19:30 Uhr

Stadthalle
> zurück zum Kalender
> weiterempfehlen

Liebe lässt sich nicht verbieten - der Paragraph 175 in Deutschland und die Befreiungsbewegung

Vortrag mit der Historikerin Claudia Weinschenk

Am 30. März wird in Eislingen ein Stolperstein für den früheren Mitbürger Arthur Schrag gelegt, der wegen seiner Homosexualität im KZ Flossenbürg sterben musste. Der Eislinger Schriftsteller Josef Mühlberger sprach in einem autobiographischen Text vom "Schandparagraph" 175. Die Geschichte der Verfolgung homosexueller Männer in Deutschland ist lang, auch lesbische Frauen konnten kein freies Leben führen. Es bedurfte engagierter Kämpfe, um das zu ändern.
Die Historikerin Claudia Weinschenk wird die geschichtlichen, gesetzlichen und gesellschaftlichen Hintergründe der Verfolgung homosexueller Menschen beleuchten. Sie wird dabei auch auf die Situation lesbischer Frauen eingehen und einen Blick auf die Stonewall-Unruhen und die Befreiungsbewegung werfen.

Keine Anmeldung!

http://

Eintritt 5,- € / ermäßigt 3,- €