Veranstaltung

WENN DER STRESS DEN KÖRPER STRESST

Logo VHS - Gemeinsam für mehr Bildung
Do., 20. Oktober 2022
19:00 Uhr

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. med. Petra Beschoner in Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg
^
Beschreibung

Uns allen graut davor, aber in unserem modernen, hektischen, terminüberfüllten Alltag können wir ihn kaum vermeiden: Stress. Grundsätzlich ist eine Stressreaktion nichts Negatives. Sie tritt dann ein, wenn wir eine Situation als unangenehm oder bedrohlich einstufen. Stress ermöglicht uns, in einem bedrohlichen Umfeld schnell zu handeln und so unser Überleben zu sichern. Wird der Stress jedoch dauernd bzw. über einen langen Zeitraum empfunden und gelingt es nicht, diesem zu entfliehen bzw. die auslösenden Faktoren zu beenden und zu beseitigen, so führt der Stress zu einer Überlastung der Seele aber auch des Körpers mit vielfältigen Krankheitssymptomen. Da jeder anders auf Stress reagiert, variieren auch die Symptome; von Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Rückenschmerzen, Gewichtsschwankungen bis hin zu Herzrhythmusstörungen und Magen-Darm-Problemen. Wird nicht erkannt, dass die Symptome stressbedingt sind, durchläuft der Patient oft eine unheilvolle, diagnostische und therapeutische Spirale, die ihm keine Heilung oder Besserung bringt. Daher ist eine ganzheitliche Betrachtung der geschilderten Symptome des Patienten wichtig, um tatsächliche Erkrankungen von stressbedingten Symptomen zu unterscheiden. Der Weg dorthin und die richtige Differenzierung wird durch die Referenten des Abends aufgezeigt.
Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

^
Veranstaltungsort
Stadthalle Eislingen
Kronenplatz
Mühlbachstraße 12
73054 Eislingen
^
Kosten

5,00 Euro | ermäßigt 3,00 Euro

^
Hinweise

Voranmeldung möglich


  • Diese Veranstaltung ist rollstuhlgerecht
  • Diese Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt
^
Veranstalter
^
Termin in Kalender übernehmen
^
Termin ausdrucken